Telefon 07157 / 9884000
info@euroshot.de
 

Parallaxenausgleich

Bei schrägem Einblick in das Zielfernrohr entsteht ein Zielfehler, die sogenannte "Parallaxe".

Der Grund für die Parallaxe des Zielfernrohrs liegt darin, dass sich die Augen außerhalb der Geraden von der Mitte der Markierungslinie zum Ziel befinden. Die optische Achse und die Sehachse sind gegeneinander versetzt. Insbesondere bei einem Zielfernrohr kann es bei einem bestimmten Blickwinkel zu einer Abweichung zwischen Ziel und Absehen kommen, dies führt zu Zielabweichungen.

Jedes Zielfernohr hat nur innerhalb einer bestimmten Entfernung keine Parallaxe (ca. 100-150m). Bei allen anderen Abständen tritt der Parallaxenfehler auf. Zielfernohre die automatisch Parallaxefrei sind gibt es schlicht und ergreifend nicht. Je größer die Differenz zwischen dem Beobachtungsabstand und dem eingestellten nicht-parallaxen Abstand ist, desto größer ist der Parallaxenfehler.

Aus diesem Grund gibt es Zielfernrohre mit Parallaxeausgleich i.d.R kann man davon ausgehen das alle Zielfernrohr die eine Vergößerung über 12-fach haben einen Parallaxenausgleich besitzen.

Am Ende des Blogs finden Sie unsere Artikel mit Parallaxenausgleich.

 

Mittels Linsenverschiebung wird der Parallaxenfehler auf die gwünschte Schussentfernung korrigiert. Ein weiteren Vorteil des Parallaxenausgleiches ist das die Bildschärfe, um ein scharfes Ziel zu erhalten, nachreguliert werden kann ohne die Okularverstellung zu benutzen. Dies bedeutet das man auf weit entfernte Distanzen das Absehen sowie das Ziel scharf sieht! Dies bedeutet wiederum im Umkehrschluss das der Parallaxefehler beseitigt ist wenn das Absehen und das Ziel zueinander scharf erkennbar sind.

 

Vorteile Parallaxenauslgeich:

  • Scharfstellen des Zieles zum Absehen auf weite Entfernungen
  • Zusätzliche Scharfstellung von Nachtsicht-Nachsatzgeräten
  • Selbst bei schrägem Einblick keine Zielabweichung

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.